1. September - Antikriegstag 2018

Der Antikriegstag ist ein Tag des Erinnerns und des Mahnens: Am 1. September 1939 begann der 2. Weltkrieg mit dem Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen. Wir gedenken der europaweit 60 Millionen Toten des Vernichtungskrieges. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen zum Antikriegstag deutlich: Nie wieder Krieg, Abrüsten statt aufrüsten! (Aufruf des DGB 2018)

Setze auch Du ein Zeichen und beteilige Dich an den Aktionen zum Antikriegstag am 1. September!

Uns bekannte Aktionen der Friedensbewegung in NRW:


Freitag, 31.08.2018
Dortmund: Straßenaktionen,  Verlosung und von Schauspielern vorgetragenen historischen Friedensreden, Unterschriften gegen die Aufrüstung, Katharinenstraße/Ecke Kampstraße, 16:00 - 19:00 Uhr, VA: pax christi zusammen mit dem katholischen Forum Dortmund, dem Unterbezirk Dortmund der SPD, Bündnis90/ Die Grünen, Die Linke, Attac, DFG-VK-NRW, dem Dortmunder Friedensforum, dem Bündnis Dortmund gegen Rechts, dem DGB, Franziskanern in Dortmund: "Mehr fürs Militär? - Nicht mit uns!" 
Duisburg:
Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2018 in Duisburg, Begrüßung:  Angelika Wagner (Geschäftsführerin DGB Region Niederrhein), Grußwort der Stadt Duisburg: Manfred Osenger (Bürgermeister der Stadt Duisburg), - Vorstellung Projekt HeRoes – Jungs: Sven Leimkühler (Jungs e.V.), gemeinsam mit zwei HeRoes, Musikalische Begleitung: Stattchor Duisburg, 16.30 Uhr, Rathaus Duisburg, Ratssitzungssaal, Burgplatz 19,  anschl.: Gedenkspaziergang zum Mahnmal vor dem DGB Haus mit Kranzniederlegung, VA: DGB Region Niederrhein

Essen: Veranstaltung zum Antikriegstag 2018 in Essen, Redner: Dieter Hillebrand (Vorsitzender DGB Essen), Bernhard Trautvetter (Essener Friedens-Forum), Lucas Rose (DGB-Jugend MEO), Musikalische Begleitung: Brücke (Flüchtlingschor), 17 Uhr, Gewerkschaftshaus Essen, (orangener Eingang), Konferenzraum 1, Teichstr. 4a, VA: DGB-Essen, Essener Friedensforum
Witten:
"Friedenshelden", ein Lieder-Programm zum Antikriegstag mit dem Münsteraner Duo "Cuppatea“ im Gemeindehaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Oberdorf 10, 19 Uhr. VA: DFG-VK Witten-Hagen, Wittene Friedensforum
,

Samstag, 01.09.2018: 

Aachen: DGB-Antikriegstag Kundgebung: 17 Uhr, Elisenbrunnen, Redner: u.a. Andrej Hunko (MdB Die Linke), ab 17.45 Uhr, Friedensdemonstration vom Elisenbrunnen zur Aula Carolina (wo der Aachener Friedenspreis 2018 verliehen wird), VA: DGB Aachen, Aachener Friedensprei
19 Uhr: Verleihung des Aachener Friedenspreises 2018, Verleihung an: Berliner Künstlerkollektiv "Peng!" und Sozial- und Friedensprojekt "Concern Universal" in Kolumbien, Aula Carolina, Pontstr. 7-9, anschl. (ab 21 Uhr), Gemeinsames Feiern in den Räumen der KHG, Pontstr., VA: Aachener Friedenspreis, DGB,
Bielefeld: Aktion für den Frieden "5 vor 12 - Abrüsten jetzt!“ am Antikriegstag 2018 in Bielefeld, mit Unterschriftensammlung zum Appell "Abrüsten statt Aufrüsten", 11 Uhr, Jahnplatz, anschl. (13.30 Uhr) Mitfahrgelegenheiten zur Mahn- und Gedenkveranstaltung "Blumen für Stukenbrock“ , VA: Friedensinitiative Bielefeld und Ostwestfalen
Bochum: Mahnwache und Kundgebung am Antikriegstag 2018, 13-15 Uhr, Citypoint, Massenbergstr., VA: Bochumer Friedensplenum
Bonn: Infostand "Waffeln statt Waffen" mit Waffeln backen und Unterschriftensammlung (Abrüsten statt Aufrüsten"), 15-17 Uhr, Frankenbadplatz, VA: Die Linke KV Bonns
Dortmund: Antikriegstag-Gedenkveranstaltung, Rednerin: Anja Weber (DGB Landesvorsitzenden NRW), 16-17.30 Uhr, an der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache,Steinstr., [Plakat siehe hier],  VA: DGB-Stadtverband Dortmund in Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, der Auslandsgesellschaft, dem "Förderverein Gedenkstätte Steinwache - Internationales Rombergpark-Komitee“
Düsseldorf:
Friedensaktion zum Antikriegstag 2018 "Nie wieder Krieg! Abrüsten statt Aufrüsten", 11-14 Uhr, Schadowplatz, VA: Friedensforum Düsseldorf, DGB  Stadtverband Düsseldorf, verdi Bezirk Düssel-Rhein-Wupper, GEW Stadtverband Düsseldorf
Gütersloh: Unterschriftenaktion am Antikriegstag in Gütersloh "Abrüsten statt Aufrüsten", 10-13 Uhr, Innenstadt Gütersloh, Berliner Str. 26 - 28, VA: Gütersloher Friedeninitiative, ...
Hagen: Infotisch und Unterschriftensammlung zur Kampagne "Abrüsten statt aufrüsten“, ab 11 Uhr, Fußgängerzone, am Hagener Friedenszeichen, Ecke Kampstraße / Friedrich-Ebert-Platz weiter geht es mit der mobilen Aktion in der Innenstadt, VA: DGB Stadtverband Hagen, u.a.

Hattingen: Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2018, anschl. Kranzniederlegung, 10 Uhr, Mahnmal für die russischen Zwangsarbeiter/innen auf dem Ehrenfriedhof im Ludwigstal in Hattingen, Zur Maasbeck, VA: IG Metall Gevelsberg-Hattingen, DGB-Kreisverband Ennepe-Ruhr, VVN-BdA EN
Herford: Anti-Kriegs-Kundgebung mit Redebeiträgen und musikalischer Begleitung durch den Gewerkschaftschor, 11-13 Uhr, Alter Markt, [Flyer siehe hier], VA: Friedens- und Flüchtlingsbegleitgruppe Herford (anschl. in Fahrgemeinschaften nach Stukenbrock)
Herne: Mahnwache zum Antikriegstag, Redner*innen: Eric Lobach (DGB-Vorsitzende Herne), Mod.: N.N.. (Herner Friedensinitiative), Künstlerische Umrahmung: Krysztof Daletski (szenischen Lesung gegen Krieg und Hochrüstung), 11-12 Uhr, Kugelbrunnen, Bahnhofstr., VA: DGB-Herne, Herner Sozialforum, Herner Friedensinitiative
Köln: Demonstration zum Antikriegstag 2018 in Köln, Auftaktkundgebung: 13 Uhr, Vorplatz des Hautbahnhofes Köln, danach Demonstration durch die Kölner Innenstadt (Zugweg: Bahnhofsvorplatz, Trankgasse, Unter Fettenhennen, Wallrafplatz, Richartzstraße, Minorittenstraße, Breite Straße, Ehrenstraße, Friesenwall, Rudolfplatz Abschlusskundgebung auf dem Rudolfplatz), VA: Kölner FriedensForum und weitere Gruppen
Mülheim: Gedenkveranstaltung am Antikriegstag 2018, 11 Uhr, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, Luisental, VA: DGB-Kreisverband Mülheim a.d. Ruhr

Münster: Kranzniederlegung  am Antikriegstag 2018, Begrüßung: Peter Mai (Vorsitzender DGB-Stadtverband Münster), Jugendbeitrag: Sarah Uliczka & Dominik Schnabel (DGB-Stadtjugendausschuss Münster), Grußwort: Dr. Ömer Lütfü Yavuz (Vorsitzender Integrationsrat der Stadt Münster), Gedenkrede: Carsten Peters (stellv. Vorsitzender DGB-Stadtverband Münster), Musikalische Beiträge des Chor „Die Untertanen“, 17 Uhr, Am Zwinger, [Flyer siehe hier], VA: DGB, Stadtverband Münster [im Rahmen der Reihe "Frieden durch Dialog" Friedenskulturmonat 2018]
Neuss: Kundgebung zum Antikriegstag 2018 "Nie wieder Krieg! Abrüsten statt aufrüsten!“, Redner*innen: (u.a.) Pfarrer Sebastian Appelfeller (Vorsitzender des Verbandes der ev. Kirchengemeinden in Neuss), 15 Uhr, Rathausvorplatz, VA: Aktionsbündnis "Neuss steht Für Frieden“
s
Oberhausen: Konzert zum Antikriegstag 2018 "Frieden ist unsere Sache" mit "OmasBrot" und Georg Partes (Liedrmacher, Oberhausen), 19.30 Uhr, Fabrik K14, Lothringer Str. 64, Kosten: 10 EUR, [Flyer siehe hier], VA: Fabrik K14
am 3. September: Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2018, Redner*innen: Cornelia Schiemanowski (DGB-Stadtverband Oberhausen), Daniel Schranz (Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen), Musik und Beiträge von SchülerInnen aus Oberhausener Schulen, 11 Uhr, Gedenkhalle in Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, VA: DGB-Stadtverband Oberhausen

Schwerte: Antikriegstag 2018 in Schwerte
Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2018, 11 Uhr, Rathaus I, Schwerte

Stukenbrock: Mahn- und Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2018 "Blumen für Stukenbrock"-, 14 Uhr, Friedhofsführung; 15 Uhr, Kranzniederlegung mit anschließender Ansprach: Anke Unger (Regionalgeschäftsführerin des Deutschen Gewerkschaftsbundes Ostwesfalen-Lippe), Sowjetischer Soldatenfriedhof Stukenbrock, Lippstädter Weg 26, [Flyer siehe hier], VA: Arbeitskreis Blumen für Stukenbrock
Velbert: Infostand zum Antikriegstag 2018, 10.30 Uhr, Vor dem Münzbrunnen / Sparkasse HRV, VA: Die Linke OV Velbert
Witten:
Antikriegstagsveranstaltung, Friedensgedanken, Begrüssung durch Superintendentin Julia Holtz, Musikalische Begleitung durch Johannes Ditthardt, Friedenslieder mit der Einladung zum Singen, Dr. Horst Hoffmann über den Theologen Karl Barth, Partner-Städtes, Johannis-Kirche, 10 Uhr, VA: DGB und Friedensgruppen
Wuppertal: Antikriegstagsveranstaltung "Der Krieg ist nix als die Geschäfte" - Lieder und Texte für den Frieden und gegen den Krieg - mit Künstler Erich Schaffner (Moerfelden), Katja Krüger (Wuppertal+Rennes) und Elisa Bellanger (Bretagne), Begrüßung: Guido Gruening (Vorsitzende des DGB Stadtverbandes), Beitrag: Sozialdezernent Stephan Kühn (in Vertretung von Andreas Mucke, OB Wuppertal), 19.30 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2, [Flyer siehe hier], VA: Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Stadtverband Wuppertal