#FFTNRW19 FriedensFahrradtour 2019 - Von Düsseldorf nach Bielefeld

Die FriedensFahrradtour NRW 2019 ist am 10.8. wohlbehalten in Bielefeld angekommen! Fast 40 TeilnehmerInnen haben an der Tour teilgenommen, die ganze Strecke oder auch nur einzelne Etappen. Hinzu kamen noch ca. 20 Friedensaktivisten, die die Tour 10 km vor Osnabrück empfingen und per Rad in die Stadt geleiteten sowie zahlreiche Menschen, die uns an den Etappenzielen begrüßten.. Höhepunkt war die Gedenkveranstaltung zum Hiroshimatag am 6. August in Enschede. Zusammen mit niederländischen Aktivisten führte die Gruppe auf einem zentralen Platz eine Performance durch und riefen zum Abzug der US-Atombomben aus Deutschland und den Niederlanden auf. (Video s. unten)

Die Tötung von 140 afghanischen Zivilisten in Kundus  vor 10 Jahren durch einen von der Bundeswehr befohlenen Luftangriff war Thema in Kalkar. Auf dem Marktplatz wurde eine Installation mit den Namen der Opfer aufgebaut. In Kalkar befindet sich das Zentrum Luftoperationen der Bundesluftwaffe.

In Bielefeld wurde noch einmal der Zusammenhang zwischen Klimaschutz und Friedensbewegung betont. Die FriedensradlerInnen bildeten mit Großbuchstaben die Forderung "Abrüsten statt Aufrüsten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die Hiroshima-Performance in Enschede als Video:

Fotos:

Hier Fotos vom Start in Düsseldorf    mit der Auftaktkundgebung am Medienhafen, dem Protest vor der Bundeswehr-Werbeagentur Castenow, den Besuchen der Gedenkstätten für die Opfer der NS-zeit und der Aktion gegen Rüstungsexporte vor Rheinmetall.

Ein Fotobericht von unserem Aufenthalt in Enschede und Gronau

 

Medienberichte:

Die WDR-Lokalzeit Münsterland berichtete über unseren Empfang beim Bürgermeister von Gronau:
Lokalzeit

Junge Welt: »Bundesregierung versucht, ihr Handeln zu verschleiern«

Lokalkompass Kalkar: Friedensfahrradtour

Westfälische Nachrichten: Gronau soll sich der Aktion „Bürgermeister für den Frieden“ anschließen

Neue Osnabrücker Zeitung: Fahrradtour für den Frieden macht Halt in Natrup-Hagen

Turania (Enschede) dood-neervallen-in-enschede-voor-slachtoffers-hiroshima

 

Reden:

Jan Schaake (Enschede voor Vreede) am 6. August in Eibergen und in Enschede

Raphael Müller (Paderborn) am 10. August in Bielefeld

------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ankündigung:

Auch in 2019 sind wir wieder mit dem Rad für Frieden und Abrüstung unterwegs! Diesmal geht es von Düsseldorf, dem Standort der berüchtigten Rüstungsschmiede Rheinmetall nach Bielefeld, wo die britische Armee nun doch weiterhin ihr deutsches Hauptquartier unterhält, Bestandteil der neuen Konfrontation NATO-Russland. Aber auch Umweltbedrohung und Klimawandel sind unsere Themen: In Gronau an der dortigen Urananreicherungsanlage oder in Saerbeck am Bioenergiepark, der mal ein Munitionsdepot war. Vom 3. - 10. August sind wir unterwegs, wollen politisch aktiv sein aber auch die schöne Landschaft genießen, durch die wir fahren: den Niederrhein, das Münsterland, die Ausläufer des Teutoburger Waldes.

 

Wer sich unserer Tour spontan für einen Tag oder einige Kilometer anschließen möchte: hier der Routenplan mit den jeweiligen täglichen Startpunkten und Zwischenstationen:
Tourenplan

Hier die Streckenführung:

3.8. Düsseldorf Duisburg Bundeswehrwerbung / Rheinmetall / Rüstungsexport 
4.8. Duisburg Kalkar/Rees Bundeswehr- und NATO-Kommandozentralen
5.8. Rees Borken  
6.8. Borken Enschede (NL) Hiroshima-Gedenktag
7.8. Enschede   Ruhetag
8.8. Enschede Saerbeck Konversion / Energiepark (Führung am nächsten Morgen!)
9.8. Saerbeck Osnabrück Friedenssaal / Remarque-Museum
10.8. Osnabrück Bielefeld Hauptquartier Britische Armee

 

 

 

Hier der Flyer mit weiteren Infos.

Kosten:
Die Tour kostet pro Tag
für Organisation, Verpflegung und Übernachtung im Gemeinschaftsquartier oder eigenem Zelt:
Normal: 30,- - 40,- € (Selbsteinschätzung)
Wenigverdiener und Jugendliche bis 18 Jahre: 10,- €

Ohne Übernachtung: 10,- €

 

Anmeldung:

Bitte unser Tourinfo zur Kenntnis nehmen: Tourinfo 2019 I

Ich melde mich zur Friedensfahrradtour NRW 2019 an!

 

Wir benötigen folgende Angaben:

Ich fahre von …. bis …. mit, also … Etappen.

Ich zahle … € pro Etappe.

Zusätzlich spende ich … €. Zusammen überweise ich … € auf das Konto der DFG-VK NRW

Name, Anschrift, E-Mail, Tel.Nr.,  

 

Die Bankverbindung der DFG-VK NRW:

GLS Bank Bochum
IBAN DE87 4306 0967 4006 1617 20,
BIC: GENODEM1GLS

 

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram