75. Jahrestag der Befreiung

Der 8 Mai 1945 war der Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus. Es war der Tag der Befreiung für all diejenigen, die den Nazis offen oder heimlich Widerstand geleistet oder auf andere Weise in Opposition zum NS-Regime gestanden hatten. Es war der Tag der Befreiung für die, die von den Nazis zu Opfern erklärt wurden, wie die Juden, die Sinti und Roma, die Behinderten u.a. Es war der Tag der Befreiung für die Zwangsarbeiter, es war die Befreiung auch für die Häftlinge der KZ.
Es war aber auch die Befreiung von den Schrecken des Krieges, den Bombenalarmen und Angriffen, von der Angst der Angehörigen der Soldaten, dass die Männer, Brüder oder Söhne nicht lebend nach Hause kommen würden.

Der 8. Mai 2020 erinnert uns an unsere Verantwortung.
Wir sagen Nein zu Aufrüstung und Krieg, nein zu Rassismus, Antisemitismus und Nationalismus!

Hier zum Appell der DFG-VK NRW zum 8. Mai 2020

Und hier die Petition "8. Mai zum Feiertag machen!"

"DFG-Mitglieder im Widerstand" - Ein Video-Interview auf youtube

  

Aktionen zum 8. Mai 2020:     -> Fotos in unserem Wochenrückblick

Köln: 8. Mai: Gang zu Mahnmalen in der Stadt, u.a. Deserteursdenkmal Appelhofplatz
9. Mai, Kundgebung, Heumarkt, 11 Uhr

Düsseldorf: 8. Mai: Gedenkveranstaltung, Eller Friedhof, 15 Uhr

Dortmund: 8. Mai: Gedenkveranstaltung, Friedensplatz, 17 Uhr

Herford: 8. Mai: Mahnwache "Nein zu Aufrüstung und Krieg, Nein zu Rassismus, Antisemitismus und Nationalismus", 16 Uhr, Alter Markt

weitere Termin unter https://nrw.dfg-vk.de/termine-der-friedensbewegung

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram