Antikriegstag 2019

80 Jahre nach dem Überfall auf Polen und dem Beginn des II. Weltkrieg

DemofotoAus Anlass des Jahrestages des Überfalls auf Polen, mit dem der II. Weltkrieg begann, waren Aktive der DFG-VK in NRW an zahlreichen Orten unterwegs. Viele örtliche Friedensforen in denen die DFG-VK Ortsgruppen konstruktiv mitarbeiten, brachten den Überfall von Deutschland auf das Nachbarland Polen von 1939 in Erinnerung und mahnten für die Zukunft.

Manche dieser Aktivitäten sind auch auf den jeweiligen Webseiten der Ortsgruppen benannt.

 

 

In Köln redete der ehemalige Landessprecher der DFG-VK nebst Vertreterinnen der FridaysForFuture, der GEW und anderen am Samstag auf dem Alter Markt. Hier der Redebeitrag von Hans Decruppe.

 

 

 

 

 

In Herford war die neue Gruppe OWL aktiv mit anderen und stellten mit Rolf Reinert einen der örtlichen Redenden.

In Witten gab es an der Johanneskirche eine Lichtinstallation, organisiert von DFG-VK und Wittener Friedensforum.

Bei der Dortmunder Kundgebung des DGB an der Steinwache war das Interview mit Willi Hoffmeister, Urgestein des Ostermarsch Rhein Ruhr besonders herausragender Bestandteil des Programms.

Ein breites Bündnis in Bochum, zu dem auch die DFG-VK gehört, organisierte eine Kundgebung in der Innenstadt. Neben der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und mehreren Gewerkschaftern hielt auch DFG-VK Landessprecher Felix Oekentorp einen Redebeitrag. Hier der Redebeitrag von Felix Oekentorp.

In Aachen wurde für den Frieden geradelt. Auch die neue Gruppe der DFG-VK war daran beteiligt. Sie stellte den Zwischenstopp auf dem Marktplatz vor dem Rathaus unter das Motto "Ca 30 Städte Atomwaffenverbot. Wann auch Aachen?" Ein Bericht dazu erschien im WDR in der Lokalzeit der Aktuellen Stunde.

Auch in Herne redete mit Norbert Kozicki ein DFG-VK Mitglied zum Antikriegsgtag auf der Kundgebung des DGB Stadtverbandes. Hier der Redebeitrag von Norbert Kozicki.

So weit eine unvollständige Zusammenfasssung der Aktivitäten der DFG-VK und ihrer Aktiven in NRW zum Antikriegstagswochenende.

 

 

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram