Hiroshima mahnt

überall in NRW Aktionen am Jahrestag

Auch die alljährliche Friedensfahrradtour der DFG-VK NRW hatte das Thema zum Anlass genommen. Bei dem Jahrestag geht es nicht nur um das Erinnern des unvorstellbaren Verbrechens am 6.8.1945, als mit einer Atombombe auf Hiroshima Hunderttausende zivile Opfer vorsätzlich in Kauf genommen wurden. Wenige Tage später wiederholte sich das mit der zweiten Atombombe, diesmal war Nagasaki das Ziel.

Die Friedensfahrradtour am Hiroshimatag

Mit dem Ende des INF Vertrages steigt das Risiko für die Menschheit drastisch, erneut Opfer von Atomwaffen zu werden. Die DFG-VK und andere Friedensgruppen hatte schon bei der Kündigung dieses historisch einmaligen Vertrages der Rüstungsbegrenzung für dessen Erhalt demonstriert, auch bei der Friedensfahrradtour erinnerten die TeilnehmerInnen an den Vertrag und dessen Bedeutung.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram