Kein Tag der Bundeswehr 2019!

#KTDBW19

An beiden Standorten in NRW, an denen die Bundeswehr ihren Werbetag durchführte, waren DFG-VKler*innen und andere Friedensaktivist*innen mit Protestaktionen vor Ort!

In Münster hatten die Friedenskooperative und die DFG-VK Münster zu einer Kundgebung aufgerufen. Ca 50 Teilnehmer*innen zeigten, was sie vom Werben fürs Streben halten: nichts! Unser DFG-VK Landessprecher Felix Oekentorp hielt eine Rede, auch die Friedenspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der LINKEN, Kathrin Vogler bezog Stellung.

   

In der Lokalzeit Münsterland kam ein kurzer Beitrag (ab Minute 21:05): https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/video-kompakt-29882.html

 

In Augustdorf hatte die DFG-VK OWL zusammen mit anderen Friedensgruppen an allen drei Parkplätzen, von denen die Besucher mit Shuttlebussen in die Kaserne gefahren wurden, Infostände aufgebaut. Es gab Friedensluftballons, mit denen die kleinen Besucher zumindest etwas Vernünftiges mit nach Hause nehmen konnten. Die Eltern und andere Erwachsen wurden mit der Frage nach den Kosten der Armee konfrontiert. Auch auf den Skandal der ständig steigenden Zahl von Minderjährigen bei der Bundeswehr wurde aufmerksam gemacht. Natürlich waren viele Besucher nicht von ihrer Begeisterung für das Kriegsgerät abzubringen, es gab aber auch viel gute Gespräche und eine ganze Reihe hatte etwas zum Nachdenken, wenn sie nach Hause fuhren. Sicherlich nicht zu überzeugen war der Vater, der im kompletten Tarnanzug vorbeikam, gemeinsam mit seinen zwei vielleicht gerade dem Kindergarten entwachsenen Söhnen: ebenfalls im Tarnanzug!

   

 

----------------------------------------------------------------

Auch in diesem Jahr startet die Bundeswehr wieder ihre große Werbeshow: Tag der BundeswehrAm „Tag der Bundeswehr“ öffnet sie eine Reihe von Standorten und versucht ihr Image aufzupolieren und Nachwuchs zu werben. Dabei dürfen Kinder auf Panzern und anderen Tötungsmaschinen herumklettern, als seien es Spielzeuge. Bundesweit halten Friedensaktivsten dagegen und sagen: Nein zum Werben fürs Töten und Sterben – Kein Tag der Bundeswehr! In NRW gibt es Aktionen vor den Kasernen in Münster und Augustdorf. Macht mit, zeigt Ministerin von der Leyen, was wir von den unsäglichen Werbeaktionen der Armee halten!

 

 

Hier die Aktionen in Augustdorf und Münster:

Augustdorf:

In der nach dem Nazi-General Rommel benannten Kaserne ist die 21. Panzerbrigade beheimatet. Vor allem das Panzergrenadierbataillion 212 ist durch seine Kriegseinsätze in Afghanistan bekannt. Hier wird die Bundeswehr wieder Krieg als Abenteuerspiel darstellen. Sie hat einen Shuttledienst von drei Parkplätzen eingerichtet. Die DFG-VK OWL und andere Friedensgruppen werden an allen drei Parkplätzen Info- und Aktionsstände einrichten, um die Besucher über die Hintergründe der Werbeshow der Bundeswehr zu informieren und vor allem gegen die Rekrutierung Minderjähriger zu protestieren. Hier die drei Standorte:

1.) Augustdorf, Birkenweg, Evangelischer Waldfriedhof. (Stand der DFG-VK OWL)
2.) Schloss Holte-Stukenbrock, Lippstädter Weg 26
3.) Hövelhof Heidschnuckenschäferei, Sennestraße 233.

 

Münster:

Die Lützow-Kaserne in Münster hat eine wechselvolle Geschichte. Auf dem heute zugehörigen Flugplatzgelände waren bis Ende des Kalten Krieges auch atomare Flugabwehrraketen stationiert. Panzergrenadiere wurden von Heeresfliegern abgelöst. Heute ist es vor allem eine Dienstleistungszentrum. Zum Tag der Bundeswehr allerdings wird die Kaserne zum Sammelplatz diverser Kriegsexponate. Die Bundeswehr präsentiert hier Münster als Standort des deutsch-niederländischen Korps, das die sogenannte "Speerspitze" der NATO-Eingreiftruppe bildet. Extra zum Show-Tag werden Panzer, Haubitzen und Raketenwerfer angekarrt, damit die Kinder was zum Spielen haben.

Die Münsteraner DFG-VK und die Friedenskooperative sagen deutlich: Kein Werben fürs Töten und Sterben! Sie rufen auf zu einer Gegenkundgebung:
Am 15.6., um 10 Uhr vor dem Eingang der Lützow-Kaserne in der Lützowstraße 1A in Münster-Handorf. (direkt an der Bushaltestelle Handorf-Kaserne)

mehr zu Aktionen gegen den  Tag der Bundeswehr unter

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram