Konferenz Rommel und das Traditionsverständnis der Bundeswehr

Am 17. November ´18 in Bielefeld: DFG-VK- und andere Friedens-Aktivisten aus NRW diskutierten über fortbestehende Traditionsbezüge der Bundeswehr zur Nazi-Wehrmacht und über rechte Gesinnung bis in die obersten Führungsebenen. Am Ende stand die Forderung nach Umbenennung der Augustdorfer Rommel-Kaserne und das Fazit, dass die Ausrichtung der Bundeswehr zur "Armee im Einsatz" dazu führe, dass wieder mehr nach Traditionen "erfolgreicher" deutscher Armeen der Geschichte geschaut werde. Dieser verhängnisvollen Entwicklung gelte es entgegenzutreten.

Videos, Audiomitschnitte und die PDF Dokumentation hier auf der Seite unseres Bildungswerks

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram