20 Tage gegen 20 Atombomben - Aktionspräsenz

Seit März protestieren Friedensgruppen vor dem deutschen Luftwaffenstützpunkt Büchel, auf dem US-Atombomben stationiert sind. Sie fordern den Abzug der Massenvernichtungswaffen: : "Wir werden 20 Wochen lang in Büchel in der Eifel protestieren, vom 26. März bis 9. August 2017. Die 20 Wochen stehen für die 20 Atombomben, die in Büchel stationiert sind. Die US-Regierung plant, diese Atombomben aufzurüsten. Die neuen Atombomben, Typ B61-12, sind zielgenauer, flexibler und dadurch „besser“ einsetzbar. Eine neue Spirale der atomaren Aufrüstung hat begonnen. Ein Atomkrieg hätte unvorstellbare Folgen für die Bevölkerung und alles Leben auf der Erde. Mach mit! Wir brauchen dich!
Beteilige Dich an der Aktionspräsenz! Komm mit Deiner Gruppe, Deinem Freundeskreis, Deiner Familie oder allein nach Büchel!
Unterschreibe die Selbstverpflichtungserklärung!
Sprich mit den BundestagskandidatInnen deines Wahlkreises über das Thema Atomwaffen!
Berichte an Deinem Wohn- und Arbeitsort von Büchel!
Unterstütze den Protest regelmäßig durch eine Spende!"
Mehr zu den Aktionen in Büchel unte http://www.atomwaffenfrei.de/aktiv-werden/in-buechel.html

Die DFG-VK NRW unterstützt den Aktionstag der DFG-VK Köln am 25./26. Mai. Dann fahren Leute aus Köln und Umgebung zu einer Protest- und Blockadeaktion nach Büchel. Wer mitfahren möchte bitte per Mail melden: dfg-vk.nrw@t-online.de

Achtung: Am 15. Juli gibt es einen internationelen Aktionstag, an dem auch Konstantin Wecker in Büchel spielen wird.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram