INF-Vertrag retten

"Verhandeln Sie, reden Sie miteinander":

Die Rede von Felix Oekentorp, Landessprecher der DFG-VK NRW, bei der Aktion vor dem US-Konsulat

 

 "Kein neues atomares Wettrüsten!" Das war das Motto der bis zu 40 Friedensaktivisten, die am 2. Februar vor dem US-Konsulat in Düsseldorf demonstrierten. Die DFG-VK NRW hatte eingeladen und Aktive verschiedener Gruppen waren gekommen, um auf die Aussetzung des INF-Vertrages durch die USA zu reagieren. Landessprecher Felix Oekentorp rief in seiner Rede die Präsidenten Russlands und der USA auf: "Verhandeln Sie, reden Sie miteinander!" Das Redemanuskript wurde anschließend in den Briefkasten des US--Konsulats eingeworfen.

 

"Verschrottetes Vertrauen"
Der Jounalist Andreas Zumach im Freitag über die Gefahren einer Kündigung des INF-Vertrages

 

Die USA und die NATO haben die Kündigung des INF-Vertrages zum Verbot atomarer Mittelstreckenwaffen in Europa angedroht. Fast 3000 Atomwaffen wurden in Umsetzung des Vertrages seit 1987 zerstört, der INF-Vertrag ist ein wesentliches Element der Friedenssicherung in Europa. Eine Kündigung würde ein neues atomares Wettrüsten in Europa zur Folge haben. Schon sind die Entwicklung und Stationierung neuer US-Marschflugkörper im Gespräch. Das von den USA gestellt Ultimatum an Russland läuft am 2. Februar aus. Aus diesem Anlass wollen wir vor dem US-Generalkonsulat in Düsseldorf für den Erhalt des INF-Vertrages eine Mahnwache mit Straßentheater durchführen. Am gleichen Tag findet eine ähnliche Aktion in Frankfurt statt, bereits am Freitag wird auch vor der US-Botschaft in Berlin protestiert. Unter dem Motto „Reden statt Rüsten – INF-Vertrag retten“ fordern DFG-VK, IPPNW, ICAN und die Kampagne „Atomwaffenfrei jetzt“ die Beibehaltung des Vertrages und die Aufnahme von Verhandlungen zwischen USA und Russland über die dazu notwendigen Maßnahmen.
Wir rufen Euch auf, diese Aktion zu unterstützen und am Samstag nach Düsseldorf zu kommen:

INF-Vertrag retten, Samstag 2. Februar,

US-Konsulat Düsseldorf, 11 – 12 Uhr.

Bertha-von-Suttner-Platz (Hinterausgang Hbf) 

 

mehr unter  www.dfg-vk.de/unsere-themen/waffen-und-ruestung/reden-statt-ruesten-rettet-den-inf-vertrag

Hier kann man Protest-Briefe an die russische und die US-Botschaft schicken.

 

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram