FriedensFahrradtour NRW

Die FriedensFahrradtour 2014 ist erfolgreich zu Ende gegangen! Nach sechs Tagen Radfahren und Aktionen für den Frieden durch NRW ging es am 14. 8. mit dem Zug nach Brandenburg. Von dort fuhren wir am Freitag mit dem Rad weiter. Vor dem Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam demonstrierten wir gegen die Kriegseinsätze der Bundeswehr. Dort trafen wir auf die FriedensradlerInnen vom Südstrang und waren nun gemeinsam über 50 RadlerInnen, die dann am Samstag nach Berlin hineinfuhren. Unsere Friedensbotschaft, unter die wir unterwegs zusammen 1000 Unterschriften gesammelt hatten, übergaben wir an die Botschaften der am I. Weltkrieg beteiligten Staaten. Anschließend ging es über den Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor, wo uns der Bundesgeschäftsführer der DFG-VK, Monty Schädel begrüßte. Über "Unter den Linden" fuhren wir dann zum "Alex" zum dortigen Friedensfest. Hier banden wir die tausend Friedensbotschaften an Luftballons und ließen sie in den Himmel von Berlin steigen - leider durch heftige Regengüsse gestört.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram